Events / 25.06.2018

IAA BCL am 24. Juli 2018

Bares Geld für wahre Gefühle

Werbespots am emotionalen Prüfstand

Wie wirkt ein Werbespot im TV und was macht derselbe Spot mit uns auf Facebook? Reagieren wir bei YouTube anders als im Kino? Gute Werbung emotionalisiert, das ist unumstritten, aber sind auch alle Emotionen für jede Werbung gut? Ohne Insights gleicht Marketing einem Blindflug und oft steht hinter dem Erfolg einer Kampagne auch keine klare Vorstellung, welche emotionalen Trigger zu Marke und Botschaft passen.

Jennifer Schmidt von der Bergischen Universität Wuppertal bricht in ihrer Keynote eine Lanze für den strategischen Einsatz der Emotionsforschung. Die Rezeption und Wirkung von Werbespots auf unterschiedlichen Plattformen untersucht eine topaktuelle, von IP und september Strategie & Forschung durchgeführte Studie, präsentiert von Christian Sattler (Leitung Research IP Österreich) und Carmen Schenkel (GF september Strategie & Forschung). Wer am eigenen Leib erfahren möchte, wie emotionale Reaktionen mittels Datenströmen gemessen werden, hat die Möglichkeit, sich gleich vor Ort eine Live-Messung zu unterziehen.

About Jennifer Schmidt
Von 2010 bis 2015 leitete die studierte Psychologin den Bereich der angewandten psychophysiologischen Forschung der psyrecon & consulting GmbH. Seit 2015 ist Sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie der Bergischen Universität Wuppertal. Sie ist Autorin diverser wissenschaftlicher und anwendungsfokusierter Publikation und Co-Autorin des Buches „Erfolgreiches Marketing durch Emotionsforschung“

About Carmen Schenkel
Nach dem Studium der Markt- und Kommunikations-Forschung arbeitete Carmen Schenkel als Senior Consultant in der Consumer Insight GmbH. 2008 erfolgte die Gründung der september Strategie & ForschungsGmbH, in die sie 2016 die erfolgreiche Emotionsforschungs-Sparte integrierte. Carmen Schenkel ist Autorin zahlreicher Publikationen und eine gefragte Vortragende zu den Schwerpunktthemen: Consumer Insights, Ideation, Medien-, Bewegtbild-, Emotions-, Kinder- und Familienforschung.

Der Business Lunch wird unterstützt von: