Jurierung

Bewertung

Zugelassen sind ausnahmslos nur jene Arbeiten, die zum überwiegenden Teil (mehr als 50 %) im Jahr 2016 realisiert wurden. Jedes eingereichte Projekt wird in einem zweistufigen Verfahren bewertet, wobei die zu vergebenden Punkte entsprechend der Kriterien gewichtet werden.

Strategie: 15 %
Kreative Idee: 25 %
Umsetzung: 10 %
Effizienz: 50 %

Die Einreichung kann ausschließlich online erfolgen. Alle Entscheidungen sind endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Jury

Die EFFIE Jury setzt sich aus namhaften Kunden-, Agentur, Medien und Wissenschaftsvertretern zusammen. Unter dem Vorsitz der EFFIE Jurypräsidentin, Roswitha Hasslinger, bewertet diese unabhängige Fachjury die eingereichten Arbeiten in einem zweistufigen Verfahren. Nach der Online-Jurierung werden die Preisträger letztendlich in der Live-Jurierung gekürt.

Kosten

Für jede eingereichte Kampagne in einer Branchen-Kategorie und der Kategorie „Newcomer“ fällt für die erste Runde eine Teilnahmegebühr in der Höhe von € 290,- + MwSt an. Eingereichte Arbeiten werden nur unter der Voraussetzung, dass die Gebühren bis zum 06. Juli 2017 eingegangen sind, juriert.

So die Kampagne in die Endrunde aufsteigt, werden weitere € 390,- + 20 % MwSt. fällig. Es werden nur jene Aufsteiger bewertet, für die die Gebühren bis zum 07. September 2017 entrichtet wurden.

Falls eine Kampagne in der eingereichten Branchen-Kategorie und in der Kategorie „Newcomer“ aufsteigt, werden nicht 2 x € 390,-  in Rechnung gestellt, sondern es kommt  ein reduzierter Paketpreis von € 680,- + Mwst zur Anwendung.