Hidden / 02.05.2016

Kommunikation jenseits der Norm

#playoffense and think outside the box

Werbelegende Michael Conrad spricht beim Business Communication Lunch über das Ende von 08/15 Werbestrategien und die überlebenswichtige Bedeutung interdisziplinärer Konzepte in der Markenentwicklung.

Von Experience Marketing, über Influencer Marketing, Viral Marketing, Relationship Marketing bis hin zu Storytelling oder Whatever Marketing – die wachsende Fragmentierung der Markenkommunikation ist zur Herausforderung für alle geworden, die Marken schaffen, betreuen und kommunizieren. Michael Conrad, Werbekoryphäe und international vielfach ausgezeichneter Kommunikationsexperte, zeigt in einem packenden Vortrag anhand des Content Marketing zwei mögliche Wege, um mit diesem Problem umzugehen. „Mit wenigen Begriffen das Thema einer Markte zusammenzufassen, neue Standards zu setzen, sich weg von existierenden Normen mit einer eigenen Norm zu positionieren, das ist die Aufgabe der Werber.“

Michael Conrad ist Präsident der Berlin School of Creative Leadership, die er mit dem ADC Deutschland aufbaute. 1975 gründete er zusammen mit Walter Lürzer in Frankfurt die Agentur Lürzer Conrad, die später mit Leo Burnett Germany fusionierte. 1986 ging er als Präsident und CCO zu Leo Burnett International nach Chicago und wurde 1996 Vice-Chairman und CCO von Leo Burnett Worldwide. 2001 wurde er  in die „Hall of Fame der Deutschen Werbung“ aufgenommen und 2015 mit dem Excellence Award von „Eyes & Ears of Europe“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Einlass: 11.30 | Beginn: 12 Uhr (pünktlich)
Anmeldung bis zum 23.5.2016 unter office@iaa-austria.at
Kosten: 48,00 Euro pro Person für Mitglieder / 68,00 Euro pro Person für Nichtmitglieder