Zurück zur Übersicht

Events / 12.05.2020

EFFIE 2020 Corona Edition

Gnadenlos ehrlich trotz Krise

 

Bereits zum 36. Mal werden die EFFIE Awards, die zu den begehrtesten, internationalen Preisen für Werbung und Marktkommunikation zählen, in Österreich vergeben. Seit 1968 zeichnet der EFFIE weltweit aus, wofür die Wirtschaft bereit ist, finanziellen Einsatz zu zeigen: die tatsächliche Wirksamkeit und den ökonomischen Erfolg – also die EFFEKTIVITÄT – einer Kampagne. Vertreter des IAA EFFIE Boards (in alphabetischer Reihenfolge: Board- und Juryvorsitzender Joachim Feher (Geschäftsführer RMS), Magdalena Hankus (Expertin für Corporate Communications  und Strategie), Thomas Prantner (Stv. ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien), Karin Seywald-Czihak (Geschäftsführerin ÖBB Werbung) und Lukas Unger (CTS Eventim Austria) präsentierten im Rahmen eines Online-Pressegesprächs gnadenlos ehrliche Neuerungen beim EFFIE 2020. Einreichungen sind vom 1. Juni bis 11. Juli 2020 in 16 Kategorien möglich.

Ein optimistisches Zeichen für die Branche

„Gerade jetzt muss die Kommunikationsbranche positive Signale aussenden, daher wird es auch 2020 einen EFFIE geben. Die EFFIE Corona-Edition ist zeitgemäß, anwenderfreundlich und die attraktive Preisgestaltung der Einreichgebühren gibt Anreize sich der gnadenlos ehrlichen EFFIE-Jury zu stellen. Wir sind sicher, dass die Neuerungen viel Anklang finden und sehen dem EFFIE 2020 sehr optimistisch entgegen!“, erklärt Joachim Feher (RMS), EFFIE Board- und Juryvorsitzender.

Vereinfacht – vergünstigt – virtuell

Neben einer deutlich verschlankten und vereinfachten Online-Einreichung wird in Zeiten von COVID-19 auch auf die angespannte finanzielle Situation der Werbe- und Kommunikationsindustrie Rücksicht genommen. Die Einreichgebühren wurden 2020 im Vergleich zu 2019 halbiert (€ 149,– statt 290.–), wer für mehrere EFFIEs einreicht, kommt in den Genuss der Staffelprämie: bei drei Einreichungen werden nur zwei, bei sechs nur vier verrechnet. EFFIE ErsteinreicherInnen erhalten einen einmaligen Welcome-Bonus von 20 % auf alle Einreichungen.

„Die Einreichworkshops sind 2019 extrem gut angekommen und waren in kürzester Zeit ausverkauft, daher werden sie 2020 weitergeführt. Sie finden als virtuelle Konferenzen statt und sind ­­– als besondere und zusätzliche Motivation in Krisenzeiten – für alle IAA Mitglieder und potentiellen EinreicherInnen kostenfrei!“, so Lukas Unger (CTS Eventim). Online-Workshops finden am 26., 27. und 29. Mai 2020, jeweils von 14 – 16 h, statt. Anmeldung sind ab sofort unter office@iaa-austria.at möglich.

Bewährte und neue Kategorien

Neben den bekannten zehn Branchenkategorien, kann 2020 auch in sechs branchenübergreifenden Kategorien und beim IAA Audience Award eingereicht werden.

Alle Kategorien im Überblick:

Branchenkategorien Branchenübergreifende Kategorien
Dienstleistungen Brand Experience
Finanzdienstleistungen Newcomer
Gebrauchsgüter Positive Change
Handel Transformation
Industrie- und Investitionsgüter
Konsumgüter Food/Beverages Neu ab 2020:
Konsumgüter Non Food Activation
Pharma Employer Branding
Soziales
B-2-B

„Die branchenübergreifenden Kategorien wurden in den letzten Jahren sehr gut angenommen, daher freuen wir uns, 2020 zwei weitere vorzustellen. Mit Activation decken wir zeitlich begrenzte Angebote und daher schnell realisierbare Marktleistung ab und Employer Branding stellt die Wahrnehmung eines Unternehmens oder Organisation bei derzeitigen und potentiellen MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt.“, so Magdalena Hankus.

Die neuen Kategorien im Detail:

Activation

Aktivierung rund um ein zeitlich begrenztes Angebot – ob nun Promotion, Aktionswoche oder Wahlkampagne. Die Ergebnisse fokussieren auf die Marktleistung in Form von Käufen (schnell realisierbarer Absatz im Aktionszeitraum), Teilnahme, Wählerstimmen etc.

Employer Branding

Employer Branding hilft einem Unternehmen dabei, sein Image nachhaltig positiv zu etablieren und so als attraktiver Arbeitgeber aufzutreten, auch interne Kommunikationsmaßnahmen tragen dazu bei.  In dieser Kategorie geht es um Wahrnehmung, Glaubwürdigkeit, Bekanntheit, Vertrauen, Unterstützungsbereitschaft des Unternehmens, Feedback von Mitarbeitern und Bewerbern, Personalfluktuation und ähnliches.

Informationen zu allen Kategorien finden Sie hier.

Der IAA Audience Award 2020 powered by ORF-TVthek

Die ORF-TVthek hostet seit 2017 den IAA Audience Award. Bisher wurde die beliebteste Kampagne aus allen EFFIE PreisträgerInnen im Rahmen der EFFIE Gala von den Gästen per Live-Voting gewählt. 2020 wird der beliebte Publikumspreis digital per Online-Voting durch alle IAA Mitglieder ermittelt und steht ganz im Zeichen von Corona.

Für diesen Sonderpreis werden herausragende Werbekampagnen gesucht, die aufzeigen, wie rasches Denken und Handeln, kreative Ideen, Solidarität und gegenseitige Unterstützung, Mitgefühl, Aufrufe zur Einhaltung der Maßnahmen zum Schutz aller, direkte oder indirekte Hilfe und Ähnliches dazu beitragen, Probleme zu lösen, mit denen sich Menschen in Zeiten der COVID-19-Pandemie konfrontiert sehen.

Thomas Prantner (ORF): „Viele Unternehmen und Agenturen haben in unglaublicher Geschwindigkeit auf die Krise reagiert und fantastische Kampagnen gestartet, die den Menschen Mut zusprechen und sie motivieren zusammenzuhalten. Diese Kampagnen wollen wir vor den Vorhang holen und damit die Bedeutung positiver Kommunikation in Krisenzeiten hervorheben.“ Einreichberechtigt sind alle Werbekampagnen von Unternehmen, Agenturen, NGOs, NPOs, etc., die seit Mitte März 2020 mit Bezug zur Coronakrise erschienen sind.

Die EFFIE Jury: Zusammensetzung und Auswahlkriterien

Das hohe Niveau und die absolute Unabhängigkeit der EFFIE Jury sind ein wichtiger Bestandteil des EFFIE Awards. Daher setzt sich die EFFIE Jury aus namhaften Kunden-, Agentur-, Medien- und WissenschaftsvertreterInnen mit entsprechendem fachlichem Background zusammen, wobei Frauen und Männer gleichermaßen repräsentiert sind.

Neben den, von den Mitgliedern des IAA Vorstands und des IAA Advisory Boards nominierten JurorInnen, gibt es ab diesem Jahr auch die Möglichkeit der Eigennominierung.  Wer sein Know-How und seine Expertise in die Jury einbringen möchte, kann sich vom 1. bis 21. Juni 2020 unter office@iaa-austria.at mit einer Kurzinformation zu seiner Person und Branchenerfahrung, bewerben. Die tatsächliche Zusammensetzung der Jury erfolgt wie bisher unter notarieller Aufsicht durch Losentscheid und garantiert dadurch maximale Objektivität.

Zweistufiger Juryprozess

Unter dem Vorsitz des neuen EFFIE Juryvorsitzenden Joachim Feher werten die JurorInnen die eingereichten Kampagnen zunächst online und eruieren so die AufsteigerInnen, wobei die zu vergebenden Punkte entsprechend den Kriterien gewichtet werden:

  • Strategie: 15 %
  • Kreative Idee: 25 %
  • Umsetzung: 10 %
  • Wirkung (Effektivität): 50 %

Die AufsteigerInnen werden dann in einer voraussichtlich virtuellen Jurysitzung vorgestellt, diskutiert und abschließend mit einer Gesamtnote bewertet, wobei die Ergebnisse aus Online und Livejury zu je 50 % einfließen.

Der EFFIE bleibt gnadenlos ehrlich

… und so präsentiert sich auch die von der ÖBB Werbung konzipierte EFFIE Werbe- und Kommunikationskampagne. Der EFFIE kommt wieder selbst zu Wort und hat in markigen Sprüchen einiges zu relevanten Themen zu sagen. Egal, ob es sich um die Jury, Einreichworkshops oder die Einreichung selbst handelt. Fakt ist, wer vom EFFIE ausgezeichnet wird, hat es in der Branche tatsächlich geschafft.

Karin Seywald-Czihak (ÖBB): „2019 ist es uns gemeinsam gelungen, den EFFIE einzigartig zu positionieren und seinen USP und Stellenwert in der Kommunikationsbranche hervorzuheben. Deshalb werden wir diese überaus erfolgreiche Kampagne auch 2020 fortführen: mit neuen, gnadenlos ehrlichen Sujets zu den einzelnen Phasen der Mobilisierung.“

Der EFFIE 2020:
Einfach.Gnadenlos.Effektiv.

Alle Informationen zum EFFIE und zur Einreichung finden Sie hier.

Wir danken unseren langjährigen Hauptsponsoren: