Einreichung

 

Einreichungen waren zwischen dem 7. Mai und 15. Juli 2019 möglich.

Zur Zeit findet die Online-Jurierung statt.

Zugelassen waren ausnahmslos nur jene Arbeiten, die von österreichischen Unternehmen/Agenturen  zum überwiegenden Teil (mehr als 50 %) im Jahr 2018 realisiert wurden. Die Kampagne musste nicht zwingend in Österreich geschalten worden sein (Sprache: entweder Deutsch oder Englisch).

Hier finden Sie  sämtliche Informationen, die für eine EFFIE-Einreichung notwendig waren: Effie 2019 Einreichformular

 

NEUERUNGEN 2019:

 

EFFIE FAQs

 

Finden sie häufig gestellte Fragen rund um den EFFIE und eine erfolgreiche Einreichung hier.

 

Brief des IAA-Präsidenten

hinsichtlich der Verwendung vertraulicher Daten

 

Der sorgsame Umgang mit den zur Verfügung gestellten Daten jeder EFFIE-Einreichung ist uns ein großes Anliegen. Die IAA unterliegt – genau wie alle EFFIE-Juroren – einer absoluten Geheimhaltungspflicht. Finden Sie bitte hier einen Brief von IAA Präsident Walter Zinggl und EFFIE-Juryvorsitzender Roswitha Hasslinger zum Ausdruck und zur Vorlage für Ihre Kunden.

 

EFFIE Einreichworkshops

 

In Vorbereitung zu den EFFIE Awards bot die IAA 2019 drei Einreichworkshops an, um Ihren Case, Ihre Kampagne noch besser in den Fokus zu rücken und damit Ihre Gewinnchancen zu maximieren. Die Workshops fanden in Salzburg (29.4.) und in Wien (10. und 16.5.) statt. Aufgrund der großen Nachfrage werden wir auch 2020 wieder Workshops anbieten. Für  Fragen zum EFFIE steht das IAA Büro gerne zur Verfügung: office@iaa-austria.at 

Der MedienManager war zu Besuch beim dritten EFFIE Workshop in Wien: https://www.medienmanager.at/2019/05/voller-erfolg-fuer-effie-workshops/

 

Alle Kategorien im Überblick

 

Business-to-Business

z.B. Mietwäsche, Gastronomiebedarf

Dienstleistung

z.B. Leistungen rund um Internet & Telecom, Energie, Glücksspiel, Media- und Entertainment, Lieferservice, Flottenmanagement, Verkehrsmittel, Kunst- und Kultureinrichtungen

Finanzdienstleistung

z.B. Leistungen aus dem Banken- und Versicherungswesen

Gebrauchsgüter

z.B. Automotive, medizinische Geräte, Büromöbel, Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Computer

Handel

z.B. Lebensmittel-, Sport-, Buchhandel, Einkaufshäuser und -zentren

Industrie- und Investitionsgüter

z.B. Gebäude, Produktionsmaschinen

Konsumgüter: Food/Beverages

z.B. Lebensmittel, Getränke

Konsumgüter: Non Food

z.B. Drogeriewaren, Bekleidung, Beautyprodukte

Pharma

z.B. OTC-Arzneimittel, Nahrungsmittelzusätze

Sozial

z.B. Charity-Aktionen, NPOs, NGOs

Newcomer 

Marken und Unternehmen, die durch eine herausragende Neueinführung bzw. Neugründung nachweislich im Markt eingeschlagen haben, indem sie hoch effektiv und effizient kommunizierten. Gewinner dieser Kategorie beweisen, dass man mit der richtigen Strategie und Kommunikation auch aus dem Nichts kommend einen echten Durchbruch erzielen kann. Ausgeschlossen ist der Relaunch eines Produktes, einer Dienstleistung oder Marke. Achtung kombinationspflichtig: Eine Einreichung in der Kategorie Newcomer ist nur möglich, wenn die Kampagne bereits in einer der anderen Kategorien eingereicht wurde.

Positive Change

Maßnahmen und/oder Kampagnen, die die Welt mit dem, was das Unternehmen im Kern tut, zum Besseren verändern. Gewinner dieser Kategorie beweisen, dass ein effektives und erfolgreiches Businessmodell und Weltverbesserung keine Widersprüche sind. Ein Beispiele hierfür wäre „Der 48er Tandler“: Die MA48 reduziert Müll, indem sie im großen Stil noch verwendbare Gegenstände an Interessenten verkauft, anstatt sie zu entsorgen.

Transformation

Maßnahmen und/oder Kampagnen von Unternehmen, die völlig neue Wege gehen. Gewinner dieser Kategorie optimieren nicht, sie revolutionieren das System in dem sie agieren, erreichen damit die große Wirkung und verändern ihr eigenes Unternehmen und die Branche. Ein Beispiel hierfür wäre „George“ von der Erste Bank: Mit dem neuen Zugang zum Banking gelang es der Bank, die Interaktion mit ihren Kunden grundlegend neu zu gestalten.

Brand Experience

Maßnahmen, Kampagnen und/oder Konzepte, die dadurch punkten, dass sie mit großem Verständnis für die Lebensrealität der Kunden an optimal gewählten Touchpoints wirkungsvoll die richtige Markenbotschaft kommunizieren (Consumer Journey) und durch diese Art der Kommunikation größeren wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Ein Beispiel hierfür wäre die Zotter-Schokoladenfabrik: Das einzigartige Markenerlebnis am Standort in Riegersburg ist die Grundlage für den Erfolg der Marke Zotter.

 

Einreichgebühren 

 

Für jede eingereichte Kampagne in einer Branchen-Kategorie und den branchenübergreifenden Kategorien „Positive Change“, „Transformation“, „Brand Experience“ und „Newcomer“ fiel für die erste Wertungsrunde eine Teilnahmegebühr in der Höhe von € 290,- + MwSt an.

Steigt die Kampagne als Finalist in die zweite Runde auf, werden weitere € 390,- + 20 % MwSt. in Rechnung gestellt.

Falls eine Kampagne in der eingereichten Branchen-Kategorie und in einer branchenübergreifenden Kategorie aufsteigt, werden nicht 2 x € 390,-, sondern ein reduzierter Paketpreis von € 680,- + Mwst verrechnet.

 

KONTAKT

Für Fragen zur Ausschreibung oder den Teilnahmebedingungen, wenden Sie sich bitte an das IAA Büro:

Mag. Gabriela Stimpfl-Abele

Gumpendorfer Straße 19 – 21
1060 Wien

E-Mail: gabriela.stimpfl-abele@iaa-austria.at
M: +43 664 9159019