Zurück zur Übersicht

Events / 10.05.2021

EFFIE Awards 2021: Gnadenlos ehrlich und herrlich farbenfroh

Die EFFIE Awards, die zu den begehrtesten, internationalen Preisen für Werbung und Marktkommunikation zählen, werden 2021 bereits zum 37. Mal in Österreich vergeben. Sie sind ein Symbol für die effektive, langfristig wirksame und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Organisationen und kreativen WerberInnen. Die EFFIES zeichnen die  wirkungsvollste „State of the Art“-Marketingkommunikation und damit AuftraggeberInnen und Marketiers gleichermaßen aus. Board- und Juryvorsitzender Joachim Feher und die EFFIE-Boardmitglieder Magdalena Hankus, Thomas Prantner, Karin Seywald-Czihak und Lukas Unger geben Hintergrundinfos zu Einreichungen, Gebühren, Juryprozess und zur Preisverleihung. Vom 31. Mai bis 18. Juli 2021 sind Einreichungen in 17 Kategorien möglich.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

„Nach dem EFFIE ist immer vor dem EFFIE und der große Erfolg der vorjährigen EFFIE Awards legt die Latte natürlich hoch. Wir bleiben unserem Credo − einer kontinuierlichen Weiterentwicklung – treu und haben uns auch für 2021 viel vorgenommen. Wir setzen auf noch mehr Transparenz und Dialog − so haben wir im letzten Jahr sowohl unter den EinreicherInnen, als auch den JurorInnen eine Umfrage durchgeführt und vor knapp zwei Wochen zum EFFIE-Dialog eingeladen, um Wünsche und Anregungen aufzunehmen und bereits für diese Saison zu berücksichtigen. 2021 wird unter anderem das Einreichtool noch moderner und anwenderfreundlicher, die Einreichgebühren bleiben auf dem vergünstigten Vorjahresniveau und es gibt eine neue branchenübergreifende Kategorie.“, erklärt Joachim Feher, EFFIE Board- und Juryvorsitzender und Geschäftsführer RMS Austria.

Einreichen zahlt sich aus

Die Einreichgebühren wurden 2020 halbiert (€ 149,– statt 290.–) und werden in dieser Form auch dieses Jahr beibehalten. Wer für mehrere EFFIEs einreicht, kommt in den Genuss der Staffelprämie: bei drei Einreichungen werden nur zwei, bei sechs nur vier verrechnet. EFFIE ErsteinreicherInnen erhalten einen einmaligen Welcome-Bonus von 20 % auf alle Einreichungen. Zusätzliches Goodie: jede EinreicherIn bekommt on top eine IAA Schnupper-Mitgliedschaft für eine Kunden- oder Agenturvertreterin. Damit können alle IAA Leistungen bis Ende 2021 kostenlos in Anspruch genommen werden.

Die EFFIE-Einreichworkshops waren komplett ausgebucht und wurden so wie im Vorjahr als kostenlose einstündige virtuelle ZOOM-Meetings abgehalten.

Die EFFIE-Kategorien im Überblick

Neben den bekannten zehn Branchenkategorien, kann 2021 auch in sieben branchenübergreifenden Kategorien und beim IAA Audience Award eingereicht werden. Vor allem die branchenübergreifenden Kategorien wurden im letzten Jahr stark nachgefragt, rund 50 % aller Einreichungen wurden hier vorgenommen.

Alle Kategorien im Überblick (jeweils in alphabetischer Reihenfolge):

Branchenkategorien Branchenübergreifende Kategorien
Business-2-Business Activation
Durables Brand Experience
Finance Employer Branding
Food/Beverages Newcomer
Health Positive Change
Industrial and Capital Goods Transformation
Non Food  
Retail Neu ab 2021:
Services Digital Businesses
Social

Die neue Kategorie Digital Businesses im Detail:

Maßnahmen und/oder Kampagnen in deren Mittelpunkt der Erfolg im digitalen Raum steht. Zugelassen sind alle Arbeiten die durch den Einsatz von On- und Offline-Maßnahmen nachweislich den digitalen Erfolg möglich gemacht haben. Kennzahlen, die dies belegen können, wären z.B. Umsätze aus Online-Shops, Einsparungen im Call Center durch den Einsatz von Chat Boots, Wertsteigerung der Warenkörbe, CPX Optimierung, u.ä.

Einreichungen sind vom 31. Mai bis 18. Juli 2021 möglich. Informationen zu allen Kategorien finden Sie hier.

Der IAA AUDIENCE POSITIVITY AWARD 2021 powered by ORF-TVthek

Die ORF-TVthek hostet seit 2017 den IAA Audience Award. 2021 widmet sich dieser Sonderpreis jenen Werbekampagnen, die eine optimistische Haltung einnehmen und unsere derzeitige Lebenssituation positiv beeinflussen. „Wir suchen vertrauensbildende Kampagnen, die Mut und Zuversicht geben. Arbeiten, die den Bezug zu unserem Land, zu Familie und Freunden unterstreichen und gute Stimmung bringen. Kurzum Kampagnen, zu denen wir uneingeschränkt JA sagen und die uns mit jeder Menge positiven Vibes versorgen. Wir freuen uns auf viele Einreichungen beim IAA Positivity Award 2021 powered by ORF-TVthek“, so Thomas Prantner, ORF-Onlinechef und Vizepräsident der IAA.

Einreichberechtigt sind alle Werbekampagnen von Unternehmen, Agenturen, NGOs, NPOs, die 2020 oder bis zum 30.06.2021 erschienen sind. Unter allen eingereichten Cases wählen die IAA Mitglieder per Online-Voting im ersten Schritt die drei besten Kampagnen, wer diesen Sonderpreis tatsächlich entgegennehmen kann, bestimmen alle anwesenden Gäste mittels Publikumsvoting im Rahmen der EFFIE Preisverleihung.

Gnadenlos ehrlich und unabhängig

Die EFFIE Jury − bekannt für Ihr hohes Niveau und Unabhängigkeit − setzt sich aus namhaften Kunden-, Agentur-, Medien- und WissenschaftsvertreterInnen mit entsprechendem fachlichem Background zusammen, wobei Frauen und Männer gleichermaßen repräsentiert sind.

Neben den, von den Mitgliedern des IAA Vorstands und des IAA Advisory Boards nominierten JurorInnen, gibt es seit dem 2020 auch die Möglichkeit der Eigennominierung, die bereits im ersten Jahr ihrer Einführung sehr regen Zuspruch fand.  Wer sein Know-how und seine Expertise in die Jury einbringen möchte, konnte sich vom 1. bis 30. Juni 2021 unter office@iaa-austria.at mit einer Kurzinformation zu Person und Branchenerfahrung bewerben. Voraussetzung ist, noch nie beim Effie juriert zu haben. Die tatsächliche Zusammensetzung der Jury erfolgt unter notarieller Aufsicht durch Losentscheid und garantiert dadurch maximale Objektivität.

Im bewährten zweistufigen Jurierungsprozess eruieren die JurorInnen zunächst online die Aufsteigerkampagnen, die dann in einer, voraussichtlich virtuellen, Jurysitzung diskutiert und erneut unabhängig voneinander bewertet werden. Die Ergebnisse aus Online- und Livejury fließen zu je 50 % in die Gesamtnote ein. Die Namen der JurorInnen werden erst nach den Jurysitzungen bekanntgegeben, um Beeinflussungen weitestgehend zu unterbinden.

Der EFFIE bekennt Farbe

Bunt und auffällig wie nie – so präsentiert sich die EFFIE Kampagne 2021. Mit markigen Sprüchen kommentiert der EFFIE „seinen“ Preis, die Jury, Einreichworkshops- und möglichkeiten, sowie die Gala selbst. Konzipiert wurde die Werbe- und Kommunikationskampagne von der ÖBB Werbung.

Karin Seywald-Czihak: „Der EFFIE ist dieses Jahr nicht nur gnadenlos ehrlich, sondern auch gnadenlos auffällig. Er versprüht farbenfrohe Aufbruchsstimmung und lädt dadurch effektiv und direkt zum Einreichen, Workshoppen und Abfeiern ein.“

Let’s celebrate

Marketingexperte Lukas Unger: „Die letztjährige EFFIE-Online-Preisverleihung wurde zur absoluten Benchmark, auch international erhielten wir dafür viel Lob. Angesichts der Umstände war dies die ideale Lösung. Für 2021 planen wir die Verleihung − optimistisch und mit einem entsprechenden Sicherheits- und Präventionskonzept − als Live-Event, schließlich lebt gerade die Kommunikationsbranche von persönlicher Interaktion.“

Die Würdigung der PreisträgerInnen findet am 3. November in der Halle E des Museumsquartiers statt. Moderiert von dem dynamischen und sympathischen Duo Kathi Wörndl (RTL 2) und Philipp Hansa (ORF).

Ohne unsere SponsorInnen – allen voran unsere Hauptsponsoren ORF Enterprise und IP, die dankenswerterweise bereits ihre Unterstützung zugesagt haben – wäre die Ausrichtung so eines Events nicht möglich. Wir haben unsere Sponsoringangebote optimal an die derzeitige Situation angepasst und bieten damit attraktive Rahmenbedingungen auch für neue PartnerInnen, die auf der Suche nach maßgeschneiderten Präsenzen sind“, so Magdalena Hankus, Expertin für Corporate Communications und Strategie,„in jedem Fall können wir es gar nicht mehr abwarten, den EFFIE-GewinnerInnen ihre Preise vor großem Publikum zu überreichen und sie dann gemeinsam hochleben zu lassen.“

Mehr Informationen zum EFFIE finden Sie hier.