Zusammensetzung der EFFIE Jury 

Das hohe Niveau und die absolute Unabhängigkeit der EFFIE-Jury sind ein wichtiger Bestandteil des EFFIE-Awards.

Daher setzt sich die EFFIE-Jury aus namhaften Kunden-, Agentur-, Medien- und WissenschaftsvertreterInnen mit entsprechendem fachlichem Background zusammen, wobei Frauen und Männer gleichermaßen repräsentiert sind.

Neben den, von den Mitgliedern des IAA Vorstands und des IAA Advisory Boards und den IAA Young Professionals nominierten Juror:Innen, gibt es auch die Möglichkeit der Eigennominierung.  Wer ihr/sein Know-How und Expertise in die Jury einbringen wollte, konnte sich bis 29. April 2022 unter  office@iaa-austria.at mit einer Kurzinformation zu ihrer/seiner Person und Branchenerfahrung bewerben. Eine Eigennominierung ist nur für jene möglich, die bisher noch in keiner EFFIE Jury tätig waren. Die tatsächliche Zusammensetzung der Jury erfolgt unter notarieller Aufsicht durch Losentscheid und garantiert dadurch maximale Objektivität.

Das Los hat am 19. Mai 2022 entschieden die Juror:innen wurden unter notarieller Aufsicht gezogen:

Zweistufiges Wahlverfahren

Unter dem Vorsitz des EFFIE Juryvorsitzenden Joachim Feher bewertet diese unabhängige Fachjury die eingereichten Arbeiten in einem zweistufigen Verfahren, wobei die zu vergebenden Punkte entsprechend den Kriterien gewichtet werden.

  • Strategie: 20 %
  • Kreative Idee: 20 %
  • Umsetzung: 10 %
  • Wirkung (Effektivität): 50 %

In der Online-Jurierung werden die Nominierten bestimmt, in der Live-Jurierung werden unter den Nominierten die EFFIE PreisträgerInnen ermittelt. Der endgültige EFFIE-Punktestand ergibt sich aus der Summe der ersten und zweiten Juryrunde.

  • EFFIE in Bronze: 4,5 – 4,7 Punkte
  • EFFIE in Silber: 4,8 – 5,0 Punkte
  • EFFIE in Gold: 5,1 – 5,3 Punkte
  • EFFIE in Platin: ab 5,4 Punkte

EFFIE Juryvorsitzender

Joachim Feher – Geschäftsführer RMS GmbH Austria

Joachim Feher ist CEO von Radio Marketing Service Austria, dem größten Audiovermarkter Österreichs, der alle österreichischen Privatradios vereint und über 1.300 nationale und internationale Webstreams vermarktet. Seine Mission ist es, den Stellenwert von Audio in der Kommunikation zu heben und eine führende Rolle im neuen Audiozeitalter einzunehmen.

Er ist seit mehr als 25 Jahren in leitenden Positionen auf Vermarkter und Agenturseite tätig. Vor seinem Audioengagement verantwortete er MediaCom in Österreich mit über 120 Kunden und Billings jenseits der 500 Millionen Marke, die größte Mediaagentur Österreichs. Dynamisches kontinuierliches Wachstum und die Transformation in eine umfassende Kommunikationsagentur kennzeichneten seine Tätigkeit.

In der IAA ist er seit 2020 Chairman des EFFIE Boards . „Kommunikation ist vielfältiger denn je und Kommunikation muss mehr als je zuvor als Sales-Booster agieren, dies reflektiert der EFFIE wie kein anderer Werbepreis,“ davon ist Joachim Feher überzeugt.

Joachim Feher unterrichtet an diversen Hochschulen und Studiengängen, hat zum Medientransparenzgesetz ein Fachbuch publiziert und war 2008 Mediapersönlichkeit des Jahres.

RMS Austria