Zurück zur Übersicht

Events / 10.03.2021

Österreichischer Werberat: Beschwerdebilanz 2020 und Ausblick 2021

Der ÖWR (Österreichischer Werberat) stellt in einer Aussendung die erfreuliche Beschwerdebilanz 2020 vor und gibt einen Ausblick auf das Jahr 2021.

BESCHWERDEBILANZ 2020

Der ÖWR-Jahresbericht über Beschwerden des Jahres 2020 stellt u. a. „Stopp“- Entscheidungen, die „Top 3“-Beschwerdegründe, Werbemedien sowie die Beschwerdeentwicklung im 8-Jahresvergleich vor. Einen deutlichen Rückgang an Stopp-Entscheidungen zeigt die Beschwerdebilanz 2020 des Österreichischen Werberats: So sprachen sich die Werberätinnen und Werberäte in 11 beanstandeten Fällen für einen Stopp aus und das bei deutlich mehr Entscheidung (241) als die Jahre zuvor. Im Vergleich kam es 2019 in 22 Fällen zu einer Stopp-Entscheidung, bei insgesamt 206 Entscheidungen. In 8 Fällen kam es zu Sensibilisierungssprüchen (im Vergleich 2019: 9) und 51-mal wurde mit „Kein Grund zum Einschreiten“ (im Vergleich 2019: 50) bewertet. Sehen Sie hier die komplette Aussendung.

AUSBLICK 2021: DIE NEUE STÄRKE DER SELBSTREGULIERUNG

Die Novellierung der AVMD-RL stärkt das System der Selbstregulierung der kommerziellen Kommunikation nachhaltig. Der Österreichische Werberat reagiert darauf mit einer Vielzahl an neuen Initiativen und leitet die Dekade der neuen ethischen Verantwortung mit zahlreichen Projekten ein. Das Jahr 2021 begann für den Österreichischen Werberat mit hohem Arbeitstempo: Mussten doch umfangreiche Aufgaben und Auflagen, die mit der Neufassung der AVMD-RL und der damit einhergehenden Gesetzesänderung des KommAustria-Gesetzes in Kraft getreten sind, neu entwickelt und schnellstmöglich umgesetzt werden. Dazu zählen u.a. die Überarbeitung des Ethik-Kodex, die Erarbeitung eines Sanktionskatalogs oder auch die Einrichtung eines Fachbeirats und umfangreiche Berichtspflichten. Gleichzeitig wird damit die Selbstregulierung der kommerziellen Kommunikation enorm gestärkt und Werbeverboten eine klare Abfuhr erteilt. Lesen Sie hier den kompletten Ausblick.